Presse Rein ins Thema.

MES stärkt Präsenz in den USA: Eröffnung von Model Engineering Solutions Inc. in Detroit

MES setzt auf gezielte Unterstützung der US-Kunden durch lokale Tochtergesellschaft Model Engineering Solutions Inc. (MES, Inc.)

MES setzt auf gezielte Unterstützung der US-Kunden durch lokale Tochtergesellschaft Model Engineering Solutions Inc. (MES Inc.)

Das Berliner Softwareunternehmen Model Engineering Solutions GmbH (MES) eröffnet mit Wirkung zum 1. April eine Tochtergesellschaft in Detroit (MI, USA), die Model Engineering Solutions Inc. (MES, Inc.). Mit der MES, Inc. bietet MES seinen US-Kunden einen lokalen Ansprechpartner für die Einführung und Qualitätssicherung in die modellbasierte Softwareentwicklung nach Industriestandards wie ISO 26262, IEC 61508 oder ISO 25119. Zum Angebotsspektrum der MES, Inc. gehören die MES Quality Tools, Betreuung der US-Kunden, Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Zur Markteinführung zeigt MES, Inc. im April und Mai 2018 starke Präsenz auf Messen und Konferenzen, wie auf der WCX 2018 in Detroit, MI und der 7th International CTI Conference - ISO 26262 in Novi, MI. Außerdem findet eine Schulung zum Thema „Modellbasierte Entwicklung eingebetteter Software nach ISO 26262“ in Detroit in Kooperation mit dSPACE, Inc. statt. Die offizielle Eröffnung wird mit einer Opening Reception von Model Engineering Solutions Inc. im The Iroquois Club in Bloomfield Hills, MI gefeiert.

Mit doppelter Spitze zum Erfolg

Scott Ranville, Vizepräsident MES, Inc.

„Detroit ist die Wiege der amerikanischen Automobilbranche. Es ist der richtige Ausgangsort, Bestandskunden besser zu begleiten und Neukunden direkter zu betreuen. Wir verfolgen mit der Eröffnung der Tochtergesellschaft das Ziel, unseren Kunden einen direkten Ansprechpartner vor Ort zu bieten und auf kurzem Wege zu unterstützen. Mit Scott Ranville haben wir hierfür den perfekten Partner gefunden“, fässt Dr. Heiko Dörr, CEO von MES GmbH und Präsident von MES, Inc., die Zielsetzung zur Eröffnung der Tochterfirma in den USA zusammen.

Dr. Heiko Dörr und Scott Ranville (Vizepräsident von MES, Inc.) werden die amerikanische Tochtergesellschaft mit doppelter Spitze führen. Die offizielle Eröffnung findet im Rahmen der Opening Reception von Model Engineering Solutions Inc. im The Iroquois Club in Bloomfield Hills, MI am 18. April, ab 18:30 Uhr statt.

MES, Inc. beim WCX World Congress Experience und bei der CTI Conference - ISO 26262

Bei der SAE International geführten WCX World Congress Experience vom 10. bis 12. April 2018 wird MES, Inc. am Stand Nr. 5038 die neuesten Releases der MES Quality Tools vorstellen. MES Model Examiner v.4.6MES M-XRAY v. 3.6 und MES Test Manager v.5.1. Zudem wird Dr. Heiko Dörr am Mittwoch, 11.04.2018, um 13:30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Analysis and Improvement of Model Architectures for Safety Critical Systems“ halten.

Eine weitere Möglichkeit MES, Inc. zu treffen ist auf der 7th International CTI Conference - ISO 26262 im Diamond Center vom 15. bis 17. Mai 2018 in Novi, Michigan (USA). Hier wird es auch die Möglichkeit geben, Dr. Heiko Dörrs Vortrag zum ISO 26262 Update beizuwohnen. Der Vortragstitel lautet: „On the impact of ISO 26262:2018 on model-based development of safety-related systems”.

Schulungen zur modellbasierten Entwicklung nach ISO 26262 bei dSPACE, Inc.

Bei dem langjährigen Kooperationspartner dSPACE, Inc. wird MES am 16. und 17. April in Wixom, MI, eine Schulung zum Thema „Model-Based Development of Automotive Embedded Software in Compliance with ISO 26262“ halten. Die bewährte Schulung begeisterte kürzlich auch den Neukunden Nicholas Broyles von Bendix:

"The training class provided exactly the overview I wanted for my team on the ISO 26262 process and the best practices for integrating Model Based Development into that process. The focus on model based SW development allowed my engineers to remain engaged, while the functional safety discussions provided the context for the additional rigor required. The hands-on tools and analysis sessions demonstrated state-of-the-art quality assurance tools helping create efficient models to meet safety validation requirements."

Anmeldung unter:
https://www.dspace.com/en/inc/home/support/suptrain/iso26262/modelbaseddev.cfm

Weitere Schulungstermine in Kooperation mit dSPACE, Inc.:
June 26 - 27, 2018    Wixom, Michigan (USA)
September 27 - 28, 2018 Naperville, Illinois (USA)

Über MES: Software Qualität. Made in Germany.

Das 2006 in Berlin gegründete Softwareunternehmen Model Engineering Solutions GmbH (MES) bietet Lösungen zur integrierten Qualitätssicherung von Softwareprojekten. MES unterstützt seine Kunden dabei, modellbasierte Software nach Industriestandards wie IEC 61508, ISO 26262, ISO 25119 oder ASPICE zu entwickeln. Die MES Tool Chain enthält vier komplementäre Werkzeuge für alle Phasen der Entwicklung eingebetteter Software – die MES Quality Tools. Der MES Model Examiner® (MXAM) überprüft automatisiert die Einhaltung von Modellierungsrichtlinien für MATLAB Simulink®/Stateflow® -, Embedded Coder®-, TargetLink® und ASCET-Modelle. Der MES Test Manager® (MTest) setzt das anforderungsbasierte Testen in der modellbasierten Entwicklung effizient um. MES M-XRAY® (MXRAY) schafft mit einer präzisen und schnellen Struktur- und Komplexitätsanalyse volle Transparenz der Modellarchitektur. Der MES Quality Commander® (MQC) ist das Qualitätsmonitoring-Werkzeug zur Bewertung der Qualität und Produktfähigkeit einer Software und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen während der Entwicklung eines Produktes. Die MES Quality Tools sind für den Einsatz in MathWorks Embedded Coder®- und dSPACE TargetLink® Umgebungen optimiert. Das Team des MES Test Centers unterstützt seine Kunden bei Testdienstleistungen vom Anforderungsmanagement über das Ableiten von Testspezifikationen und die automatisierte Testauswertung bis zum Qualitätsmonitoring. Die MES Academy bietet Schulungen und firmenspezifische Beratungs- und Dienstleistungsprojekte. Die Berater unterstützen bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse zur Erfüllung von Normen wie IEC 61508, ISO 26262 und ASPICE. Zu den Kunden von MES in der Automobilindustrie zählen sechzehn der zwanzig weltweit größten OEMs sowie deren Zulieferer. Zudem gibt es eine steigende Anzahl von MES Kunden in der Automatisierungstechnik. MES ist TargetLink® Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS. Die MES Academy kooperiert mit SAE International und LHP University.

Zurück