Presse Rein ins Thema.

Auf funktionale Sicherheit getestet - Kunden liegen mit ihrem Vertrauen in MXAM richtig

TÜV SÜD zertifiziert den MES Model Examiner® (MXAM) für den Einsatz in der Softwareentwicklung nach ISO 26262, IEC 61508 und ISO 25119.

Das Tool zur Überprüfung von Modellierungsrichtlinien, der MES Model Examiner® (MXAM) von Model Engineering Solutions (MES) wurde vom TÜV SÜD für den Einsatz in der sicherheitsrelevanten Softwareentwicklung zertifiziert. Damit zahlt sich der jahrelange Einsatz in der Entwicklung nach hohen Qualitätsstandards für das Entwicklungsteam und für die KundInnen aus. Das Vertrauen in das Tool wird weiter gestärkt. MXAM prüft, repariert und dokumentiert automatisiert die Einhaltung von Modellierungsrichtlinien in der modellbasierten Softwareentwicklung eingebetteter Systeme.

Funktionale Sicherheit in der Softwareentwicklung

Funktionale Sicherheit ist eine wesentliche Anforderung für die Entwicklung eingebetteter Software in der Automobilbranche und in der Automatisierungstechnik. Gerade im Zuge des autonomen Fahrens und intelligent kommunizierender Softwaresysteme rückt die Einhaltung hoher Sicherheitsanforderungen zunehmend in den Fokus der Softwareentwicklung.

Bei MES kennt man diese Anforderungen aus den unterschiedlichen Einsatzgebieten von MXAM sowie der weiteren MES Quality Tools. Die Einhaltung hoher Qualitätsstandards in der eigenen Toolentwicklung steht daher seit vielen Jahren im Zentrum bei MES. MXAM ist seit Jahren das marktführende Tool für die Richtlinienprüfung von Simulink®, TargetLink® und Embedded Coder® Modellen. Neben dem MES Model Examiner® - ISO 26262 Qualification Kit zur Toolqualifizierung nach ISO 26262 innerhalb der Kundenumgebung, ist die Tool-Zertifizierung durch den TÜV SÜD die Bestätigung von unabhängiger Seite dafür, dass der MES Model Examiner für den Einsatz in der Entwicklung sicherheitsrelevanter Software eine gute Wahl ist.

TÜV-Zertifizierung von MXAM

MXAM wurde vom TÜV SÜD als T2 Offline Support Tool gemäß IEC 61508 klassifiziert. Die Zertifizierung bestätigt die erfolgreiche Prüfung durch den TÜV für die Hauptanwendungsfälle der Richtlinienanalyse und der Richtlinienkorrektur. MXAM ist nun für den Einsatz in der sicherheitsrelevanten Softwareentwicklung nach ISO 26262, IEC 61508 und ISO 25119 zertifiziert. Die Software kann in allen Softwareentwicklungsprojekten mit Anforderungen an die funktionale Sicherheit von ASIL A bis D eingesetzt werden. „Unsere Kunden setzen seit mehr als zehn Jahren auf unseren Guideline-Checker MXAM und wir hoffen, dieses Vertrauen weiter auszubauen. Für uns ist die Tool-Zertifizierung durch den TÜV SÜD ein konsequenter Schritt in der Tool-Entwicklung, mit der wir die hervorragende Arbeit des Entwicklungsteams von unabhängiger Seite bestätigen lassen wollten. Besonders erfreulich ist, dass wir in der Entwicklung agile und sicherheitsrelevante Softwareentwicklung miteinander vereinbaren konnten und mit der Tool-Zertifizierung des TÜV SÜD eine Bestätigung dafür erhalten haben,“ resümiert der CTO von MES, Dr. Hartmut Pohlheim.

Marktführendes Tool zur Richtlinienprüfung

Mit dem MES Model Examiner (MXAM) bietet MES ein Softwaretool für die automatisierte Prüfung der Einhaltung von Modellierungsrichtlinien. Mehr als zehn Jahre ist das Tool bei den KundInnen im Einsatz, um ihre Softwareprojekte entsprechend verschiedener Richtlinienanforderungen abzusichern. MXAM bietet eine Auswahl verschiedener Richtlinien-Kataloge, wie MAAB, MISRA® AC Simulink®/Stateflow®, MISRA® AC TargetLink®, Richtlinien für den Embedded Coder®, dSPACE TargetLink® Guidelines, den MES Functional Safety Guidelines und den MES Guidelines - Collection of Best Practices. Seit vielen Jahren arbeitet das EntwicklerInnen-Team an der Absicherung des Tools. Zu den Kunden von MXAM gehören die meisten OEMs weltweit und Zulieferer der Automobilbranche, wie Daimler, Renault, Volkswagen, ZF, Continental und CEVT.

Über MES: Software Qualität. In Control.

Das 2006 in Berlin gegründete Softwareunternehmen Model Engineering Solutions GmbH (MES) bietet Lösungen zur integrierten Qualitätssicherung von Softwareprojekten. MES unterstützt seine Kunden dabei, modellbasierte Software nach Industriestandards wie IEC 61508, ISO 26262, ISO 25119 oder ASPICE zu entwickeln. Die MES Tool Chain enthält vier komplementäre Werkzeuge für alle Phasen der Entwicklung eingebetteter Software – die MES Quality Tools. Der MES Model Examiner® (MXAM) überprüft automatisiert die Einhaltung von Modellierungsrichtlinien für MATLAB Simulink®/Stateflow® -, Embedded Coder®-, TargetLink® und ASCET-Modelle. Der MES Test Manager® (MTest) setzt das anforderungsbasierte Testen in der modellbasierten Entwicklung effizient um. MES M-XRAY® (MXRAY) schafft mit einer präzisen und schnellen Struktur- und Komplexitätsanalyse volle Transparenz der Modellarchitektur. Der MES Quality Commander® (MQC) ist das Qualitätsmonitoring-Werkzeug zur Bewertung der Qualität und Produktfähigkeit einer Software und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen während der Entwicklung eines Produktes. Die MES Quality Tools sind für den Einsatz in MathWorks Embedded Coder®- und dSPACE TargetLink® Umgebungen optimiert. Das Team des MES Test Centers unterstützt seine Kunden bei Testdienstleistungen vom Anforderungsmanagement über das Ableiten von Testspezifikationen und die automatisierte Testauswertung bis zum Qualitätsmonitoring. Die MES Academy bietet Schulungen und firmenspezifische Beratungs- und Dienstleistungsprojekte. Die Berater unterstützen bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse zur Erfüllung von Normen wie IEC 61508, ISO 26262 und ASPICE. Zu den Kunden von MES in der Automobilindustrie zählen sechzehn der zwanzig weltweit größten OEMs sowie deren Zulieferer. Zudem gibt es eine steigende Anzahl von MES Kunden in der Automatisierungstechnik. MES ist TargetLink® Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS. Die MES Academy kooperiert mit SAE International und LHP University.

Zurück