Presse Rein ins Thema.

Pressemeldungen

Die zweite MES Summer School für modellbasierte Softwareentwicklung findet vom 11. bis 15. Juni 2018 im Michelberger Hotel in Berlin statt.
Die MES Summer School on Introduction to Model-based Software Development bietet den TeilnehmerInnen einen kompakten Einstieg in die modellbasierte Softwareentwicklung und Qualitätssicherung. Das fünftägige Schulungsprogramm richtet sich an SoftwareentwicklerInnen eingebetteter Systeme, die bereits modellbasiert arbeiten oder den Umstieg von der codebasierten auf die modellbasierte Entwicklung planen. Außerdem führt sie in die Entwicklung und Absicherung sicherheitskritischer Softwaremodelle nach Standards wie ISO 26262, ISO 250xx oder ASPICE ein. In diesem Jahr gibt es für die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, nach einer Erfolgskontrolle das SAE Certificate of Competency zu erhalten.

Experten für die modellbasierte Entwicklung eingebetteter Software mit Simulink®, Embedded Coder® und TargetLink® weltweit im Einsatz.
Das Schulungsprogramm des Berliner Softwareunternehmens Model Engineering Solutions (MES) verzeichnet ein starkes Wachstum in den internationalen Märkten. Die Schulung der MES Academy zum Thema „Modellbasierte Entwicklung eingebetteter Software nach ISO 26262 - Herausforderungen und bewährte Lösungen“ gehört hierbei zu den meistgebuchten. Die Strategie des Unternehmens zum globalen Wachstum, der Erweiterung des Netzwerks und dem Ausbau des Schulungsbereichs erweist sich als richtig.

Mit dem neuen Workshop „Model-based Development in Compliance with IEC 61508“ hat MES einen Leitfaden zur Umsetzung des Standards in der modellbasierten Softwareentwicklung im Programm.
Die IEC 61508-Norm sichert elektrische, elektronische und programmierbare Systeme mit sicherheitskritischen Funktionen ab. Wachsende Automatisierung in der Industrie macht diesen Standard für sicherheitskritische und zukunftsweisende Systeme, wie bei Wärmepumpen oder Richtbohrsystemen eingesetzt, erforderlich. In der Automobilbranche wird der von der IEC 61508 abgeleitete Standard ISO 26262 für die Absicherung sicherheitsrelevanter Systeme verwendet. Als Verfahren hat sich außerdem der Einsatz von modellbasierter Entwicklung bewährt. Auf dem Forum Safety and Security vom 4. bis 6. Juli 2017 stellt Dr. Heiko Dörr die „Umsetzung von ISO 26262-6 für die modellbasierte Software-Entwicklung“ in seinem Vortrag vor. Die darin vorgestellten Verfahren werden auch im MES Workshop „Model-based Development in Compliance with IEC 61508“ berücksichtigt und auf die IEC 61508 angewandt. Die Schulung ist ab 2018 im Schulungsprogramm der MES Academy und ab sofort auf Anfrage vor Ort erhältlich.