Über die Trainer*innen

Philipp Arnold

Philipp Arnold

Philipp Arnold ist Product Application Engineer beim MES Model Examiner® (MXAM). Der studierte Mathematiker unterstützt seit 2017 die Guideline- und Checkentwicklung von MXAM. In Projekten hilft er den Kunden, MXAM optimal einzusetzen. Die Erfahrungen daraus fließen direkt in die Tool- und Checkentwicklung. Als Trainer in den Schulungen weiß er genau, was die Anwender *innen in der Praxis bei der Richtlinienprüfung wissen müssen und wie es gelingt, dies effektiv umzusetzen.

Dr. Mirko Conrad

Dr. Mirko Conrad

Mirko Conrad ist Geschäftsführer der samoconsult GmbH, eines branchenübergreifenden Engineering- und Beratungsunternehmens für umfassende Dienstleistungen im Bereich der funktionalen Sicherheit. Er hält Vorlesungen zum Thema funktionale Sicherheit an den technischen Universitäten in München und Dresden. Außerdem hat er aktiv an der Standardisierung von ISO 26262, ISO / PAS 21448 (SOTIF), DO-178C und verschiedenen MISRA-Richtlinien mitgewirkt.
Mirko Conrad verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Tool-Klassifizierung/-Qualifizierung in verschiedenen Industriezweigen und Standards.

Dr. Heiko Dörr

Dr. Heiko Dörr

Heiko Dörr ist seit Januar 2016 CEO von Model Engineering Solutions (MES) in Berlin. Zuvor hat er die Firma als geschäftsführender Gesellschafter geleitet. Als Pionier der modellbasierten Entwicklung treibt er seit der ersten Stunde die Erschließung neuer Anwendungsgebiete voran. Er sorgt dafür, dass die Kompetenzen im Unternehmen gut aufeinander abgestimmt sind, um die Qualität in allen Bereichen in die richtige Richtung zu lenken.

Dr. Jan Grabowski

Dr. Jan Grabowski

Jan Grabowski ist seit 2014 Product Application Manager bei Model Engineering Solutions. Stets daran interessiert, die optimale Unterstützung der Kunden durch MES Werkzeuge zu gewährleisten, entwirft er Anwendungsszenarien für die MES Software-Werkzeuge und Dienstleistungen. Darüber hinaus berät und begleitet er weltweit die Kunden im Einsatz der MES Toolchain. Seine Expertise zur Qualitätssicherung fließt nicht nur in die MES Webinare, auch als Referent auf Konferenzen, und in Schulungen gibt er sein Wissen gerne weiter.

Martin Hill

Martin Hill

Martin Hill ist seit 2013 bei MES. Er ist Scrum Master des MES Test Managers® (MTEST) und zudem verantwortlich für Projekte in den Bereichen Qualitätssicherung, Modellierung und Modellprüfung. Nach dem Studium der Luft- und Raumfahrt hat er sich voll auf das modellbasierte Testen konzentriert und erfolgreich Testprojekte geleitet.

Sophia Kohle

Sophia Kohle

Sophia Kohle ist Produktmanagerin des MES Model Examiner® (MXAM). In dieser Rolle definiert Sophia Kohle strategische Ziele für die Neu- und Weiterentwicklung des Tools. Darüber hinaus leitet sie Kundenprojekte, in denen firmenspezifische Features, Richtlinien und Checks in den MES Model Examiner® implementiert werden.
Ihre Leidenschaft für Qualität hat sie und ihr Team angetrieben, die Qualität des Tools bestätigen zu lassen. So ist MXAM durch den TÜV SÜD für den Einsatz in der sicherheitsrelevanten Softwareentwicklung nach ISO 26262, IEC 61508 und ISO 25119 klassifiziert und qualifiziert.

Dr. Eric Meyer

Dr. Eric Meyer

Eric Meyer gehört seit Januar 2018 zu Model Engineering Solutions. In seiner Rolle als Product Application Engineer im Entwicklungsteam des MES Test Managers® (MTEST) bildet er die Schnittstelle zwischen Kunden und Tool-Entwicklung. Indem er die Kunden im optimalen Einsatz von MTEST schult und begleitet, kennt er genau die Bedarfe der Kunden. Diese wertvollen Erfahrungen fließen direkt in die Weiterentwicklung des Tools, an der er aktiv arbeitet.

Dr. Hartmut Pohlheim

Dr. Hartmut Pohlheim

Hartmut Pohlheim ist das stabile Rückgrat der Technologieentwicklung. Er ist ein CTO aus Leidenschaft und stemmt Kundenprojekte sowie das MES interne Softwareentwicklungsteam mit unermüdlichem Einsatz selbst unter hohem Zeit- und Qualitätsdruck. Unsere Kunden schätzen sein unerschöpfliches Fachwissen und seine pragmatische, praxisbezogene Herangehensweise an herausfordernde Technologiethemen. Tester*innen fürchten ihn für seine Null-Fehler-Toleranz.

Lukas Schaus

Lukas Schaus

Lukas Schaus hat technische Informatik an der Technischen Universität Berlin studiert und ist Software Engineer im Entwicklungsteam des MES Test Manager® (MTest). Sein Hauptgebiet sind formale Methoden zur Spezifikation von Software-Anforderungen und die Erstellung von Domain Specific Languages (MARS und MTCD). Als Experte in der Anwendung von MTest schult er die Kunden darin, das Tool optimal im Modelltest einzusetzen.

Melina Simichanidou

Melina Simichanidou

Melina Simichanidou ist Mathematikerin. Nach Ihrem Bachelor-Abschluss an der Aristoteles Universität Thessaloniki, hat sie ihr Masterstudium an der Technischen Universität in Berlin fortgesetzt und erfolgreich abgeschlossen. Seit 2017 arbeitet sie als Softwareentwicklerin im Entwicklungsteam des MES Model Examiner® (MXAM). Ihre Schwerpunkte sind die Checkentwicklung für die Richtlinienprüfung bei MXAM und der Kundensupport. Ihre Erfahrungen in der Softwareentwicklung gibt sie als Trainerin in den Schulungen an die Entwickler*innen weiter.

Katja Schmidt

Katja Schmidt

Katja Schmidt ist seit 2017 bei MES und arbeitet in der Modellentwicklung und im Modelltest im Entwicklungsteam des MES Test Manager® (MTest). Ihre Expertise in diesem Bereich bringt sie in Förderprojekten sowie im Schulungsprogramm als Trainerin ein. Sie hat Physikalische Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Berlin studiert.

Kai Teschner

Kai Teschner

Kai Teschner ist Softwareentwickler des MES Test Manager® (MTest). Schon während seines Studiums der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Regelungstechnik und Modellbildung an der technischen Universität Berlin stieg er 2016 bei MES ein. Dabei konnte er erste Erfahrungen in Test-Projekten mit sicherheitsrelevanter Software sammeln. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums ist Kai Teschner direkt in die Softwareentwicklung des Testmanagement-Werkzeugs MTest eingestiegen. Als Trainer der MES Academy gibt er seine Expertise im Testen und Entwickeln sicherheitskritischer Software weiter.