Beratung Endlich eine Bedienungsanleitung für Qualität.

Beratung

Wer den Prozess im Griff hat, gewinnt. Dies gilt insbesondere bei der Entwicklung sicherheitsrelevanter Software. Mit der Einführung der ISO 26262 stehen alle Automobilhersteller und Zulieferer vor der Herausforderung, einen schlanken und standardkonformen Prozess für die modellbasierte Entwicklung zu definieren und umzusetzen – denn hierfür gibt es keine allgemeingültige Lösung.

Unser Berater*innen-Team unterstützt Sie in Beratungsprojekten durch Analysen, Einführung und Optimierung Ihres Softwareentwicklungsprozesses nach ISO 26262 und ASPICE.

Unsere maßgeschneiderten Beratungspakete bündeln unser fokussiertes Wissen über MBD-Prozesse, Entwicklung im Bereich Sicherheit und Base Practices mit ASPICE.

Ihre Vorteile

  • Professionelle Anleitung von erfahrenen Expert*innen für Ihren ISO 26262- und ASPICE-konformen Softwareentwicklungsprozess
  • Profitieren Sie von den Best Practices in der modellbasierten Entwicklung bei den weltweit führenden Automobilhersteller und Zulieferer
  • Erhalten Sie firmenweit höchste Qualitätsstandards für Ihre Software

Standard Beratungspakete

Basic Starter

Von der codebasierten zur modellbasierten Software-Entwicklung

Safety Starter

Von der codebasierten zur modellbasierte Software-Entwicklung gemäß des Safety-Standards ISO 26262

Safety Extension

Erweiterung des modellbasierten Entwicklungsprozesses für die Einhaltung des Safety-Standards ISO 26262

ASPICE Standard

Einführung in die modellbasierte Softwareentwicklung gemäß den ASPICE Base Practices

 

ASPICE Extension

Analyse der vorhandenen modellbasierten Softwareentwicklung und Erweiterung der ASPICE Base Practices auf alle Bereiche

Prozess- und Entwicklungshandbücher

Wir erstellen Prozess- und Entwickler*innen-Handbücher, die globale Best Practices mit firmenspezifischen Anforderungen zusammenbringen. Als Ergebnis können Sie sicher sein, dass Ihre Prozesse und Toolketten konform der ISO 26262 und/oder ASPICE umgesetzt und angewendet werden.

Prozesshandbücher

Unsere Prozesshandbücher beschreiben pragmatisch den optimalen Aufbau und Ablauf der Prozesse im Rahmen der modellbasierten Entwicklung nach ISO 26262 und ASPICE– auch bei der verteilten Softwareentwicklung mit Offshore-Anteilen. Dazu gehören auch Vorschläge für die richtigen Werkzeuge sowie die für Ihr Unternehmen am besten geeignete Form der Dokumentation.

Entwicklungshandbücher

Mit unseren Entwickler*innen-Handbüchern versetzen wir Sie in die Lage, Software für das Automobil schnell und nach bewährten Vorgehensweisen mit Simulink®, TargetLink® oder Embedded Coder® zu erstellen. Darin beschreiben wir zum Beispiel, wie Softwaremodelle aufgebaut werden und wie die vorhandenen Werkzeuge eingesetzt werden müssen.

Unser ISO 26262 Process Deployment Service

Von der Analyse bestehender Entwicklungsprozesse bis zur Implementierung einer ISO 26262-konformen Entwicklung

Inhouse-Beratungspakete sind auf Anfrage weltweit in Englisch oder Deutsch verfügbar: sales@model-engineers.com.

Das Ziel des MES Process Deployment Service ist die vollständige Abdeckung des ISO 26262-Standards in der modellbasierten Entwicklung. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einer klar definierten und kostengünstigen Entwicklung und eines V&V-Prozesses, der auf den Best Practices der Automobilindustrie basiert. Im Fokus der Prozessbereitstellung liegt die Förderung der Kundenkompetenzen in der modellbasierten Entwicklung, unabhängig davon, wo sie derzeit stehen. ISO 26262 liefert wichtige Empfehlungen für die Softwareentwicklung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, diese Empfehlungen in allen relevanten Phasen der Softwareentwicklung effizient umzusetzen. Unser ISO 26262 Process Deployment Service erstellt oder ergänzt bestehende Prozess- und Entwicklungsdokumentationen und wird an Kundenanforderungen angepasst.

Zielgruppe

Dieses Beratungsangebot richtet sich an OEMs und Zulieferer, die vor der Herausforderung stehen, den ISO 26262 Standard in ihre modellbasierten Entwicklungsprozesse zu integrieren.

Highlights

  • Leitfaden für Ihren ISO 26262- und ASPICE-konformen Softwareentwicklungsprozess
  • Ableitung von Sicherheitsanforderungen
  • Best Practices für die modellbasierte Softwareentwicklung von weltweit führenden Automobilherstellern und -zulieferern
  • Entwerfen der Softwarearchitektur, Entwerfen und Implementieren von Sicherheitsfunktionen in Modellen, Einhaltung von Richtlinien, Testen und Verwalten der Komplexität von Modellen, Qualitätssicherung von Modellen für sicherheitsrelevante Anwendungen
  • Beratung durch MES-Consultants, die sich auf modellbasierte Entwicklungsprozesse für die sicherheitsrelevante Softwareentwicklung spezialisiert haben und Erfahrung in der unternehmensweiten Einführung und Implementierung von ISO 26262-konformen Entwicklungsprozessen haben

Die fünf Schritte des MES ISO 26262 Deployment Service

Der MES ISO 26262 Deployment Service umfasst fünf Schritte, die jeweils aufeinander aufbauen

1. Analyse bestehender Prozesse, Methoden und Tools

In diesem Analyseschritt arbeitet MES eng mit dem Kunden zusammen, um fehlende oder unzureichende Aktivitäten und Arbeitsprodukte zu identifizieren.
Beispiele für Aufgaben, die in diesem Analyseschritt durchgeführt werden, sind:

  • Review des aktuellen Entwicklungsprozesses und der Toolchain
  • Durchführung einer strukturierten ISO 26262 Gap-Analyse, um fehlende Entwicklungs- oder Absicherungsaktivitäten zu identifizieren
  • Entwicklung und Priorisierung einer Roadmap für die Definition und Implementierung eines ISO 26262-konformen Entwicklungsprozesses

2. Entwicklung eines Prozesshandbuchs

In diesem Schritt werden gemeinsam mit dem Team und anderen Beteiligten Prozesse und Methoden entwickelt. Die Prozessdokumentation erläutert die erforderlichen Tätigkeiten und Arbeitsprodukte im Detail. Klare Definitionen geben an, (1) was zu tun ist, (2) wann es zu tun ist und (3) was das zu erwartende Ergebnis jedes einzelnen Prozessschrittes ist (z.B. Kriterien für Erfolg und Qualitätsziele). Ein Prozesshandbuch dokumentiert den abgestimmten Prozess und besteht typischerweise aus den folgenden Beschreibungen:

  • Grafische Prozessabbildungen, die einen Überblick über die durchzuführenden Aktivitäten geben
  • Ausführliche Definition mit Zielen, Voraussetzungen und Inputs für jeden Prozessschritt
  • Festlegung von Work Products
  • Festlegung von Rollen und Tools für die einzelnen Aktivitäten
  • Ziele und Erfolgskriterien für jeden Prozessschritt

3. Entwicklung von Entwickler*innen-Handbüchern

Das Prozesshandbuch wird durch eine Reihe von Entwicklungshandbüchern ergänzt, die den Einsatz von Methoden und Tools für die Softwareentwicklung und Qualitätssicherung erklären. Das Entwicklungshandbuch beschreibt, wie man eingebettete Software von höchster Qualität entwirft und realisiert. Einige Themenbeispiele sind:

  • Pattern für das Design von Kontrollfunktionen mit Simulink
  • Modellstrukturen für sicherheitskritische Software
  • Verwendung von Data Dictionaries oder Parameterbibliotheken
  • Model Interface Design
  • Anwendungsspezifische Modellierungspattern auch für die AUTOSAR-Softwareentwicklung
  • Verwendung von Bibliotheken und referenzierten Modellen
  • Aufbau von größeren Modellen mit Software-Varianten
  • Best Practices zur Ressourcen-Reduzierung zur Anwendung der Codegenerierung
  • Modellierung für die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen

4. Implementierung einer ISO 26262-konformen Entwicklung

Auf Basis des Prozesshandbuchs als Grundlage zeigt MES den Kunden, wie sie erweiterte und kundenspezifische Referenz-Workflows für Serienprojekte nutzen können.

  • Schulung der Teammitglieder zur Anwendung der neuen Prozesse auf der Grundlage von Prozess- und Entwicklungshandbücher
  • Unterstützung in der Anwendung der Prozesshandbücher in Serienprojekten
  • Bewertung der erfolgreichen Implementierung des neuen Prozesses
  • Unterstützung bei der Optimierung des neuen Prozesses
  • Verbesserung der Prozess- und Entwicklungshandbücher entsprechend neuer Anforderungen

5. Entwicklungsunterstützung

Im letzten Schritt unterstützt MES Projekte mit Produktionsrelevanz durch unabhängige Entwicklungsdienstleistungen.

  • Kontinuierliche Unterstützung des Management und der Entwicklung bei der Anwendung des Verfahrens auf bereits bestehende Serienprojekte
  • Dienstleistungserbringung, einschließlich Safety Management/-Analyse, Modellierung, Codegenerierung, etc.

Diese Leistungen werden in Zusammenarbeit mit dem MES Test Center erbracht.